Beiträge mit dem Schlagwort: Wand

Fundamentale Bauarbeiten

Quizfrage: Was ist ca 15cm breit, 20cm tief und über 2 Meter lang?

Der Herr Holznagel hat das Fundament für die Holzbalken im Eingangsbereich fertig gestellt!

Zuvor hat er einen kleinen „Graben“ in den Boden gemeisselt und mit halbtrockenem Beton aufgegossen.Das ganze muss nun noch aushärten, denn die komplette Balkenkonstruktion soll nächste Woche umgedreht werden.
Wir wollten die Balken nicht zersägen, da wir ja grundsätzlich ja dort eine Wand behalten wollen. Wir möchten nur gern den Durchgang auf der anderen Seite haben, damit der Eingang durch den Flur in die Büroräume von der anderen Seite erfolgen kann.

Bei der Gelegenheit verschieben wir die Balken um wenige Zentimeter, da die Wand vorher nur locker reingestellt war und wenn sie auf dem neuen Fundament steht, steht sie wieder in Flucht zum Aussenbalken und hat auch wieder tragende Funktion.

k-20130615_180737 k-20130615_180726

Advertisements
Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Flüssigwand und schwimmende Böden

„Was kann man tun, um eine schiefe Wand wieder gerade zu bekommen?“ – Das fragten sich warscheinlich vor einigen Jahrzehnten die Menschen in unserem Haus.

In der Küche wurde vor die eigentliche Wand zum Gewölbekeller hin in etwas Abstand noch eine komplett neue Ziegelmauer gebaut.
Wozu? Tja.. Ist warscheinlich einfacher, als die Wand zu verschalen oder zu verputzen.

Das dort noch eine Wand steht konnte man allerdings erst erkennen, als die Decken in der ersten Etage entfernt wurde.

k-20130604_184429

Der Herr Holznagel hat der Wand einen ordendlichen Schubs gegeben und sie zum Einstürzen gebracht.

 k-20130614_183544k-20130614_183523

Und wer durfte wieder alles aufräumen?? Naa? Das Fachfräulein!

k-20130615_180628

Inzwischen ist diese Wand Geschichte und ruht im Container….sie war ja schließlich überflüssig!

k-20130615_180748

Apropos flüssig…. „Schwimmender Estricht!“ bekommt in unserem Haus eine ganz neue Bedeutung: Das aus Beton gegossene Fundament des Küchen Podest ist feucht bis nass und wird (wie der durch Feuchtigkeit gammlig gewordene Holzbalken) in den nächsten Tagen ebenfalls entsorgt werden.

k-20130615_180812

Kategorien: Allgemein, Küche | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Luftschloss

Meine Freundin Sabine nennt unser Häuschen immer liebevoll „Luftschloss“. Und irgendwie hat sie auch Recht: Es wird ganz schön luftig!

Luftschlösser haben den Vorteil, dass sie offen sind für Überlegungen aller Art.
Das Haus lebt schon und beim Bauen machen sich meine Gedanken selbstständig.
Wie ich es wohl hier und da später haben möchte,
wo einmal Wände sein werden,
wann ich die wieder aufbaue,
ob ich selbst nicht nur kaputtmachen kann sondern auch das Wiederaufbauen lerne.

Das Fachfräulein hat sich die letzten Tage der LETZTEN Wand im Obergeschoss gewidmet.

Seitdem ist es nun wirklich luftig. Nur noch ein bisschen Ständerwerk mit Bändern und Streben ist übrig geblieben.

Kategorien: Allgemein, Entkernung | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die wichtigen Dinge des Lebens

In unserem Gewölbekeller tut sich was. Es wurden Lochziegel angeschleppt, Mörtel angemischt und dann ging s los…

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Und während auf der einen Seite des Kellers die Mauer wuchs, hat der Herr Holznagel in der Außenwand den Rohrbruch im Abflussrohr „fachmännisch“ geflickt. 😉

Da die ausgebrochene Scherbe irgendwo hin verschwunden ist hat er einfach einen herumliegenden flachen Stein genommen und ihn mit ein bisschen Mörtel der Kellerwand in das Loch geklebt. Das hält zwar nur provisorisch, aber wir haben die Hoffnung, dass dadurch die Lehmwand etwas trockener bleibt.

Als der Mörtel am Rohr trocken war, war dann auch die Kellerwand fertig.
Durch die Mauer wurde die Decke des instabil gewordenen Gewölbekellers abgestützt und so ganz nebenbei ist noch eine kleine Nische entstanden. in der der Sicherungskasten und unser Server Platz finden sollen. Man muss ja schließlich auch an die wirklich wichtigen Dinge des Lebens denken!

 

Kellerseitig sieht das Ganze übrigens so aus:

 

 

Kategorien: Keller | Schlagwörter: , , , , , , | 2 Kommentare

Wenn man nicht alles selbst macht!?!

Das unser Gewölbekeller etwas einsturzgefährdet ist, hatte ich hier ansatzweise berichtet.

Der Plan sah vor, das gerutschte Gewölbe abzustützen und die fehlende Wand wieder neu aufzubauen. Dabei würde dann auch die nachträglich eingebaute Tür wegfallen. Damit man aber beide Kellerräume nutzen kann sollte in die Zwischenwand eine Tür eingesetzt werden.

Im Moment warten wir auf den Bauunternehmer, der die Arbeiten ausführen soll. Erster Arbeitsschritt: Das Loch für die Tür in der Zwischenwand zu stemmen.

Tja.. nur irgendwie hat da jemand nicht ganz zugehört. Aus „Mach da das Fenster etwas größer, damit man da durchgehen kann um hinterher eine Tür rein zu bauen…“ wurde scheinbar verstanden „Reiss mal eben die ganze Wand weg!“ – Aaaaaaaaaaaaaarghhhh!

Entweder sollen durch diese Tür zukünftig schwangere Elefantenkühe  durchgehen, oder da hat sich jemand geringfügig vermessen…

  

 

 

 

 

 

 

 

Naja, zum Glück haben wir noch ein paar Steinchen übrig um einen Teil der Mauer wieder aufzubauen. Das kostet nur leider wieder…. vor allem Zeit!

Kategorien: Keller | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

Funstück der Woche: Haselnussbaum

Das ein Haselnussbäumchen mal Fundstück der Woche wird, hätt ich auch nicht gedacht.

Aber irgendwie hat es sich eine seltsame Stelle zum wachsen ausgesucht: MEIN WOHNZIMMER….. 🙂

Da hat wohl ein Mäuschen seinen Wintervorrat vergessen.

Ich hab das Bäumchen ausgebuddelt und im Garten wieder ausgesetzt. Die Waschbären freuen sich bestimmt wenn er mal größer ist über nen Haselnusstrauch im Gehege.

 

Kategorien: Fundstück der Woche | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bodenlose Frechheit

Da lässt man den Herrn Holznagel mal ein Wochenende alleine auf der Baustelle werken, holt er einem im Obergeschoss gleich den Boden unter den Füßen weg.
Ich war zwar durch seine Handyfotos vorgewarnt, war aber doch ziemlich geschockt, dass man keine 3 Stufen mehr nach der Haustür nach unten gehen musste um ins Haus zu kommen, sondern fast ebenerdig durchgehen -stolpern konnte.

 

 

 

 

 

 

 

24 Stunden und einen Schuttcontainer später hat das fleissige Fachfräulein allerdings schon wieder aufgeräumt. 🙂

Kategorien: Entkernung | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Es war einmal eine Küche…

Während im Obergeschoss weiter die Decke herunter genommen wurde und der Schutt in den Container rutschte, habe ich heute die Küche demoliert. 🙂

Das Mäuerchen, was das Podest mit dem Essbereich vom Rest der Küche abteilte war ziemlich porös. Mit einem leichten Tritt habe ich es zu Fall gebracht. Ich hätte nie gedacht, dass es so einfach ist, eine 1m hohe und 30cm dicke Wand umzunieten. Die Einzelteile habe ich in den Container gebracht.

 

 

 

 

 

 

 

Danach habe ich den ganzen Tag den Putz in der Küche von den Wänden geholt. Jetzt wo die Wandvertäfelung weg ist zeigt sich erst das ganze Ausmaß an Stümperei, welche in den letzten Jahrzehnten dem Haus angetan wurde. Styropor, Folie und Putz haben die Wand hermetisch abgeriegelt, damit sie auch bloß nicht atmen kann.

Scheinbar gibt es unten zum Flur hin einen Wasserschaden der Toilettenrohre. Hier ist der Boden, ein Teil der Wand sowie der Balken völlig durchnässt. Immerhin hat sich hier noch kein Schimmel gebildet. Mal schauen, was da wirklich los ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kategorien: Entkernung, Küche | Schlagwörter: , , , | Ein Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: