Generalprobe für den Umzug

Die Umzugskartons stapeln sich, alles ist noch etwas wüst, aber wir haben es geschafft!

k-IMG_4329 k-IMG_4094

 

 

 

 

 

 

 

Das Fachfräulein und der Herr Holznagel haben entschieden umzuziehen. Die ständige Hin-und-Her-Fahrerei zwischen der Baustelle und dem bisherigen „Zuhause“ hat nicht nur enorm viel Benzinkosten sondern vor allem auch viel Zeit in Anspruch genommen.
Da noch nicht absehbar ist, wann das eigene Haus fertig wird haben wir uns für eine Mietwohnung mit kleinem Garten nur wenige Kilometer von der Baustelle entfernt entschieden, die sogar praktischerweise noch viel günstiger ist als die biserige Wohnung. Das gesparte Geld können wir also zukünftig direkt in unser Haus fließen lassen.

k-IMG_1096 k-IMG_1148 k-IMG_4107

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben diesen Umzug genutzt um mal wieder so richtig auszumisten. Im neuen Haus sollen später möglichst wenig „Altlasten“ einziehen. Trotzdem war der Umzug sehr Nervenaufreibend. Wir sehen ihn als „Generalprobe“ für den Umzug ins Eigenheim, der hoffendlich ganz bald vollzogen werden kann.

 

Advertisements
Kategorien: Umzug | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wenn nur schon wieder Frühling wär …

… aber solange es so kalt ist, kann man einfach nichts machen auf der Baustelle. Für das bisschen, was wir geschafft haben als es zwischendurch nicht ganz so kalt war, gibt’s hier ein kleines Update:

k_20121217_182838
Abgasrohr der Heizung neu verlegt und durchs Dach geführt, Belüftung des neuen
Abwasseranschlusses, dazwischen die drei Wasserleitungen, Kalt-, Warm- und Brauchwasser

____

k_20121219_191152
Der erste Ansatz der neuen Einschubdecke

____

k_20130105_191342
Mauer und Kamin vom alten Badeofen rausgehauen, Dusche weg

____

k_20130105_191453
Klo umgesetzt (sehr wichtig) und an neuen Ablauf angeschlossen

____

Die Badewanne mitsamt den dahinterliegenden Rohren ist mittlerweile auch weg, da hat’s nur grad kein Bild von. Wenn Ende nächster Woche der Boden draußen wieder aufgetaut ist, wird dann erst mal die Zufahrt glattgezogen.

Kategorien: Heizung, Sanitäranlagen | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

„Weihnachten sind wir drin!“

Als das Fachfräulein auf der Straße stand um den Bloglesern ein Foto zu schießen wie das Haus auf der schon weihnachtlich beleuchteten Straße aussieht….

… kam ein netter Nachbar vorbei, grüßte im Vorbeigehen und fragte  „Na, wann zieht ihr ein?“ und das Fachfräulein antwortete grinsend: „Weihnachten sind wir drin!“ Er blieb stehen, guckte etwas entsetzt und erwiderte dann: „Nie im Leben,  ihr habt doch noch gar keine Wände?!?“  und das Fachfräulein sagte schnippisch: „Doch! -Nächstes Jahr ganz bestimmt !“ 🙂

Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

Erstens kommt es anders…

…und zweitens als man denkt!

Eines Tages kam der Herr Holznagel nach Hause und verkündete, dieses Jahr würde es statt Geschenke eine neue Heizung zu Weihnachten geben.

Der Heizungsinstallateur sollte die alte Heizung, die ja noch vollkommen in Ordnung war und bis zum Verkauf des Hauses funktionierte, unten im Keller wieder aufhängen und die entsprechenden Leitungen legen.
Allerdings wurde dabei festgestellt, dass der Ausgleichsbehälter defekt ist und der Wärmetauscher auch bereits stark korrodiert war. Eine Reparatur würde rund 1500,-€ kosten und dann wäre wahrscheinlich bald wieder irgendwas kaputt gegangen.

Eine komplett neue und moderne Heizungsanlage ist für ca. 2500,-€ zu bekommen. Ohne Arbeits- und Materialkosten für die Heizungsverrohrung versteht sich, aber die hätten wir ja so oder so noch zu tragen gehabt.

Da brauchten wir nicht lange überlegen. Auch wenn die Neuanschaffung nicht im Baubudget eingeplant war, haben wir also eine neue Heizung bestellt.

Ältere Heizungen verbrauchen überdurchschnittlich viel Energie, verursachen deswegen hohe Energiekosten und belasten unsinnigerweise die Umwelt.

Eine Woche lang wurde auf der Baustelle also gesägt, gehämmert und gebohrt,

20121201_17115720121204_181753

bis es schließlich SO aussah:

k-IMG_4724

Theoretisch brauchen wir nun nur noch nen Heizkörper, dann wär´s endlich warm im Keller!?! 🙂

Kategorien: Heizung | Schlagwörter: | Ein Kommentar

Abschied

9642_445792145482979_7598983_n

Auf der Baustelle ist es still geworden. Wie ihr im Artikel Weiter gehts! lesen konntet, war unsere Schäferhündin Senta sehr sehr krank.
„Lymphdrüsenkrebs im Endstadium“ hieß die Diagnose. Das Fachfräulein hat sich einfach nur die letzten Tage um ihre beste Freundin gekümmert.

Wir haben die letzten Tage einfach nur geLEBT… Senta hat Dinge gegessen, um die sie sonst wegen ihrer zahlreichen Allergien einen großen Bogen machen musste und wir waren so viel und so lang wie möglich draussen zum Spielen. Sie durfte tun und lassen, was sie wollte. Sie wurde nicht zurückgerufen, als sie einem Kaninchen hinterher gejagt ist, war noch einmal im See baden obwohl es viel zu kalt war, hat Frisbee und Ball gespielt…. Kurzum, wir haben ihre letzten Tage genossen. Jede einzelne Minute!

Und dann kam der Moment, als sie uns verließ. Ihre Lymphknoten waren teilweise so dick wie Tennisbälle, so dass es nur noch eine Frage der Zeit  gewesen wäre, wann sie ersticken würde. Diesen Moment wollte ihr niemand zumuten und so wurde sie am 03.12.2012 von ihrem Leiden erlöst.

Wir hätten uns sehr gewünscht, dass Senta den Einzug ins neue Haus noch erlebt hätte. Es gibt einige Dinge, die im Haus speziell für sie geplant waren.
Da ist z.B. die nicht ganz so steile und daher auch für Schäferhunde geeignete Treppe vom Erdgeschoss in die erste Etage, oder die Dusche in der Waschküche. („Für wenn der Hund mal wieder völlig verdreckt und stinkend vom Toben nach Hause kommt!“)

Aber sie bleibt in unseren Gedanken. Irgendwo liegt garantiert immer irgendein Bällchen rum, das ihren Namen trägt.

zwei

 

Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , | Ein Kommentar

Heizungsplanung

Hier kommt der längst fällige Heizungsartikel! 😉

Im Badezimmer wünscht sich das Fachfräulein eine Fussbodenheizung. Ohne Kompromiss, ohne Diskussionen. Wird so gemacht. Es gibt nämlich nichts schöneres als aus der Dusche oder Badewanne zu steigen und warme Füße zu haben. Und einen Handtuchheizkoerper braucht das Fachfräulein.

Für den Rest des Hauses planen wir den Einbau des Thermaskirt  -Systems. Dieses kommt aus England und ist in Deutschland noch nicht sooo bekannt. Trotzdem wollen wir es wagen, dass Haus mit diesem System auszustatten.
Während Herr Holznagel als er das erste Mal davon las gleich Feuer und Flamme war, musste das Fachfräulein erst überzeugt werden.

Thermaskirt sind beheizbare Leisten, die hässliche und große Wandheizkörper überflüssig machen. So kann man viel Platz sparen und die Räume effektiver nutzen. Die nahezu unsichtbare Heizung sieht aus wie eine ganz normale Fußleiste. Es gibt sie in verschiedenen Formen, so dass man schließlich jeden Winkel eines Raumes ausheizen kann.

Aber der Hersteller kann das alles viel besser erklären:
– Thermaskirt – Broschüre
– ThermaSkirt – Anleitung

Thermaskirt wird etwas teurer sein, als der Einbau normaler Heizkörper. Wenn man sich aber etwas länger mit den Vorteilen befasst, wird schnell klar, dass sich die Investition lohnt.

Kategorien: Heizung | Schlagwörter: , , | 2 Kommentare

Und wieder ein Loch in der Decke…

…statt dass er die anderen endlich wieder zumacht, hat der Herr Holznagel zugeschlagen!
Er hat einen Teil der Decke über dem Heizungsbad und dem Badezimmer über der Dusche runtergeholt und auch die Hälfte der Wand hat er entfernt.

Überm Klo hat er die Decke netterweise noch gelassen, damit einem nicht jeder beim sch***en zugucken kann.  😉

k-20121130_193311

k-20121130_193353k-20121129_191053k-20121130_193358

Fürs Wochenende ist dann also mal wieder kräftig „Schutt schippen“ angesagt.

 

 

 

Kategorien: Entkernung, Sanitäranlagen | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Laufende Nasen und laufende Meter

Nachdem erst der Herr Holznagel krank war, hat nun auch das Fachfräulein mit einer ständig laufenden Nase zu schaffen. Kein Wunder bei den derzeitigen Außentemperaturen.

Nun liegt es also auf dem Sofa, das Fräulein, trinkt heißen Tee und freut sich nicht auf die Baustelle zu müssen, als Herr Holznagel eröffnet: “ Morgen musst Du aber zur Baustelle, ich hab 100 laufende Meter bestellt, die werden morgen geliefert.“

Wenns laufende Meter sind.. warum können die dann nicht selbst laufen? 😉

Genau genommen handelt es sich bei den Metern um 25 x 5-Meter lange Bretter. Die kommen links und rechts von den Balken an die Decke und daran wird dann die Einschubdecke montiert.

Die Bretter liegen nun unten im Hausflur und warten auf ihre Verarbeitung.

k-IMG_4372

 

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Heinzelmännchen unter dem Dach?

Da läuft man nichtsahnend am Haus entlang und hört eine Stimme:
„Bring mir mal nen Kreuzschlitzschraubendreher! Brauchst aber nicht ganz hoch kommen. Es reicht, wenn Du ihn mir aus dem Bad angibst, da ist ein Loch!“ sprachs und ließ statt des Schornsteins eine Hand aus dem Dach winken… 😉

Im Heizungsbad-Raum bot sich dem Fachfräulein dann folgendes Bild:
Herr Holznagel saß auf der Decke und baumelte lustig mit den Beinen.

Er hatte den Schornstein um ein paar Dachschindeln verlegt.

Schade, doch keine Heinzelmännchen unter dem Dach!

Jetzt muss das Rohr nur noch ein wenig verlängert werden, dann kann es unten im Keller an die Heizung angeschlossen werden, aber die liegt noch auf einer Hundedecke und wartet auf ihren ersten Einsatz.

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Weiter gehts!

Lange war es still hier auf dem Blog. Das Fachfräulein war in den letzten 3 Wochen nicht einmal im Haus. Es hat zuhause den kranken Hund versorgt.

Herr Holznagel war zwar ab und zu dort, hat aber nur ein paar Kleinigkeiten gemacht: Das Abwasserrohr wurde eingemauert, die C-Profile an die Wände geschraubt um das Gestell für die Heizung zu bilden und er hat ein Loch in den Dielenboden im 1. OG gehauen. …. bis auch er krank wurde und von einem gefährlichen Männerschnupfen ( 😉 ) niedergestreckt wurde.

Senta ist krank. Sehr sehr krank. Zwischendurch sah es so aus, als wollte sie uns verlassen. Inzwischen ist sie zwar nicht wieder gesund aber immerhin wieder so fit, dass sie das Fachfräulein wieder begleiten kann.

Warm eingepackt starteten wir also alle heute Mittag zur Baustelle durch.

Auch die Bärchen durften trotz der immer kühler werdenden Außentemperaturen mal wieder den Auslauf in ihrem Gehege genießen. Die haben ja dicken Winterspeck und brauchen sich nicht warm anziehen.

Während Herr Holznagel auf dem Dachdoden rumwerkelte… (-dazu gibts nen eigenen Artikel 😉 )

…hat das Fachfräulein auf der Terrasse endlich mal für Ordnung gesorgt.

Schließlich haben wir den Fußboden im Erdgeschoss entfernt.
Eine Arbeit, die man ganz wunderbar gemeinsam machen kann: Einer bricht auf, der andere bringt den Schutt in den Container.

Allerdings haben wir einen sehr hartnäckigen Boden. Er beinhaltet teilweise mehrere verschiedene Lagen Beton aus verschiedenen Jahrzehnten übereinander.

Unter der Betonplatte kommt übrigens ein gepflasterter Steinboden zu Tage.
Es bleibt spannend!

Kategorien: Bodenbeläge, Dach, Heizung, Kamin | Schlagwörter: , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: